Juniorenmeisterschaften 2019

30. Deutsche Juniorenmeisterschaften Hauswirtschaft

22.03.2019 bis 24.03 2019 in St Wendel / Saarland

An der Dr. Walter – Bruch – Schule in St. Wendel /Saarland wurde der Wettbewerb mit 20 Teilnehmern aus 10 Bundesländern durchgeführt.

Der Landesverband Niedersachsen entsandte 3 Teilnehmer zum Wettbewerb. Sie hatten sich beim Landesentscheid in Celle 2018 qualifiziert.

Sarah Kaemmer Julia van de Kerkhoff Jan Woit

Sonja Hohmann und Ingrid Jochim fuhren als niedersächsische Jurorinnen nach St. Wendel.

Die Anreise erfolgt am 21. 03. 2019, das Saarland empfing uns mit frühlingshaften Temperaturen. In lockerer Runde erfolgte am Abend ein erstes Kennenlernen.

Der Wettbewerb stand unter dem Motto:

„Kreativität und Innovation für eine nachhaltige Entwicklung“

Innovatives und zukunftsgerichtetes Handeln führt zu einer nachhaltigen Entwicklung. Hauswirtschaft kann mit ihren vielseitigen Betätigungsfeldern dazu beitragen, mit Ressourcen schonend umzugehen.

Die Aufgabenstellung für die Teamaufgabe lautete:

Sie arbeiten als Hauswirtschafter/-in einem Tagungshaus, in dem die Teilnehmer des Wettbewerbs und Gäste untergebracht sind.

Bei der Fachmesse präsentieren Sie die Hauswirtschaft mit einem Messestand, an dem Sie mit ihrem Team kreative, haltbare Geschenke aus der Küche zum Verkauf anbieten. Stellen Sie mit ihrem Team die Produkte her.

Die Zusammensetzung der Teams erfolgte gemischt aus Teilnehmern unterschiedlicher Bundesländer. Aus einem erst am Wettbewerbstag zur Verfügung gestellten Warenkorb musste die Auswahl der Rezepte erfolgen.

Mit viel Kreativität wurden Konfitüren, Pesto, Backmischungen, Essig und Ölmischungen zubereitet und mit den entsprechenden Kennzeichnungen versehen. Schmucketiketten und ansprechende Verpackungen gaben den letzten Pfiff. Bei der Siegerehrung wurden die vielfältigen Produkte auf Verkaufsständen angeboten.

Am 2. Wettbewerbstag lösten alle Teilnehmer in einer einstündigen Arbeit Fachaufgaben, die entsprechend dem Wettbewerbsthema ausgewählt waren. Auf das 10 Minuten dauernde Gespräch mit „Frau Müller“ konnten sich die Auszubildenden im Vorwege vorbereiten. Aufgabe: Sie gehören zu den Nachwuchskräften Deutschlands in der Hauswirtschaft.

Kommen Sie zum Casting am 23. April 2019 nach St Wendel. Überzeugen Sie die Veranstaltungsleiterin Frau Müller, dass Sie Ihren Beruf auf internationaler Ebene vorstellen können, um als evtl. Kandidatin bei“ Germany World Skills“ die Hauswirtschaft zu vertreten.

Vielseitige Vorträge, zum Teil auf hohem Niveau, unter Einsatz verschiedener Medien wurden gehalten und von den Juroren bewertet. Unterlagen wurden zum Teil in Englischer Sprache vorgelegt. Nach zwei spannenden Wettbewerbstagen warteten die Teilnehmer am Samstagabend auf die Siegerehrung. Mit einem Buffet wurden die Gäste begrüßt.

Mit den Fahnen der entsprechenden Bundesländer zogen die Teilnehmer in die festlich geschmückte Aula der Schule. Moderiert wurde der Abend von René Krabbe, Sonderbeauftragter vom Bundesverband für die DJMH Musikalisch wurde die Feier von Studenten der Musikhochschule begleitet.

In mehreren Festvorträgen wurde die Bedeutung der Hauswirtschaft herausgestellt. Bei der Bekanntgabe der Sieger waren gleich zwei Niedersächsische Teilnehmer sehr erfolgreich.

1. Platz Stefanie Huber, Bayern

2. Maria Carina Krämer, BadenWürttemberg

3. Jan Woit, Niedersachsen

Sarah Kaemmer belegte den 1. Platz mit der besten Theorieleistung.

 

Das beste Team im Wettbewerb setzte sich zusammen aus

Jan Woit

Stefanie Huber

Annika Tesing

Marie Kraemer

 

 

 

Alle Teilnehmer erhielten eine Medaille aus Glas mit Gravur. Verschiedene gesponserte Preise wurden den Siegern übergeben.

Wir freuen uns besonders über die Platzierungen unserer Teilnehmer und wünschen auf ihrem weiteren Weg im Berufsleben alles Gute.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ingrid Jochim


vorherige Seite: Wo bleibt der Nachwuchs?
naechste Seite: Berufswettbewerb 2019